Willkommen auf der Homepage der GS Sonthofen-Rieden

Aktualisiert: 22.Mai. 2020

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Am Montag, dem 15. Juni 2020 soll der Präsenzunterricht für die zweite und dritte Jahrgangsstufe wieder aufgenommen werden. Bei den Planungen steht weiterhin der Gesundheitsschutz an oberster Stelle. Folgende Vorgehensweise ist für unsere Schule vorgesehen:

Die Kinder werden in geteilten Lerngruppen unterrichtet. Wenn ihr Kind eine jahrgangsreine Klasse besucht, erhalten Sie durch die Klassenlehrkraft weitere Informationen bezüglich der Gruppenzuteilung. Die Kinder der jahrgangskombinierten Klassen 1-2 und 3-4 werden in den jeweiligen Jahrgangsgruppen unterrichtet.

Ein gestaffelter Unterrichtsbetrieb wird die Regel sein. Die Unterrichtszeiten und Präsenzwochen ihrer Kinder entnehmen Sie bitte folgender Übersicht:

  1./2. Jahrgangsstufe Rieden 08:45 – 11:15
Altstädten 08:30 – 11:00
3. Jahrgangsstufe Rieden 07:45 – 10:15
Altstädten 07:30 – 10:00
4. Jahrgangsstufe Rieden 07:45 – 10:15
Altstädten 07:30 – 10:00 

KW 25: 15.06.-19.06.

KW 27: 29.06.-03.04.

KW 29: 13.07.-17.07.

 

2. Jahrgangsstufe

 

3. Jhg. / Klasse 3-4

Gruppe A

 

Gruppe A

KW 26: 22.06.-26.06.

KW 28: 06.07.-10.07.

KW 30: 20.07.-24.07.

 

1. Jahrgangstufe

 

Gruppe B

 

4. Jhg. / Klasse 3-4

Gruppe B

Das Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern ein möglichst stabiles Unterrichtsangebot in reduziertem Umfang zu unterbreiten. Die Rückkehr zu einem „Normalbetrieb“, wie wir ihn aus der Zeit vor Corona gewohnt sind, wird bis auf Weiteres erst einmal nicht möglich sein.

Für die Teilgruppen und Jahrgangsstufen, die aufgrund des „rollierenden Systems“ nicht im Präsenzunterricht beschult werden, wird das 'Lernen zu Hause' in bewährter Weise fortgesetzt.

Wir bitten alle Familien auf die Einhaltung der hygienischer Auflagen zu achten:  

Abstand kleinMNS gutKrank daheim klein

  • Maskenpflicht gilt beim Betreten des Schulgeländes für alle Gänge im Schulgebäude unter Einhaltung der Abstandsregeln. Ohne Maske dürfen Kinder das Schulgebäude nicht betreten. Während des Unterrichtes ist durch Wahrung des Abstandsgebotes am Sitzplatz das Tragen einer Mund- Nasen Bedeckung nicht notwendig. 
  • Kranke Kinder bleiben zu Hause. Bei Krankheitszeichen ist für Schülerinnen und Schüler kein Schulbesuch möglich.  
  • Wie vor der Schulschließung auch, gilt eine Meldepflicht, wenn die Kinder Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Person hatten bzw. selbst von einer Infektion betroffen sind.

Anpassungen bezüglich der Teilnahmepflicht am Präsenzunterricht im Zusammenhang mit individuellen gesundheitlichen Risiken von Schülerinnen und Schülern sowie deren Familienmitgliedern sind vorgesehen.

Weitere Ausführungen zur Umsetzung der Hygienemaßnahmen und zur Organisation des Unterrichtsbetriebes in unserer Schule finden Sie in unseren Elternbriefen.

 

aktuelle Elternbriefe

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind vor seinem ersten Besuch in der Schule die geltenden Hygieneregeln.Brief

Elternbrief vom 22. Mai
zur
Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Pfingstferien. Brief


Elternbrief
vom 13. Mai zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die Tiger am 18.Mai. Brief

Elternbrief
vom 07. Mai zur schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebs. Brief


Hier finden Sie die Schreiben der Schulleitung  Brief
sowie des bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Herrn Prof. Dr. Piaziolo Brief 
 vom 19.05.2020.


Hier finden Sie das Brief
  Schreiben vom 21.04.2020  des bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Herrn Prof. Dr. Piaziolo. 

Busfahrpläne

Die aktuellen Busfahrpläne können Sie hier einsehen: 

Der Schulbus nach Altstädten fährt morgens bis auf weiteres die Haltestelle 'Kath. Pfarrheim' nicht an. Mittags ist der Ausstieg dort möglich. 

 BusKomm Mit (nur die gelb unterlegten Fahrzeiten sind aktuell gültig) BusAlpenvogel Weitere Bedarfe bitte mit Frau Fritsche abstimmen.

Notbetreuung

Ein flächendeckendes Betreuungsangebot würde das Ziel, das mit den Schulschließungen erreicht werden soll, unterlaufen. Deshalb wird an Schulen ausschließlich eine Notbetreuung eingerichtet.
Sollten Sie diese in Anspruch nehmen wollen, bitten wir darum, mit genügend Vorlauf ihren Bedarf anzumelden. Nehmen Sie dieses Angebot nur dann in Anspruch, wenn Sie die Betreuung Ihrer Kinder nicht alleine stemmen können. Auch unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsvorschriften lassen sich engere Kontakte in der Schule nicht gänzlich vermeiden. Sollten Sie für ihr Kind eine Notbetreuung benötigen, beachten Sie bitte folgendes:

  • Informieren Sie uns per E-Mail oder in Briefform mit hinreichend Vorlauf, dass Ihr Kind zur Notbetreuung in der Schule angemeldet werden soll. Den aktualisierten Vordruck  finden Sie hier. Den aktualisierten Vordruck für Alleinerziehende finden Sie hier. 
  • Ihr Kind darf keine Krankheitssymptome (u.a. keine Erkältungssymptome) aufweisen, 
  • keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage gehabt haben und keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.
  • Kinder, die unter Verdacht stehen, an Corona erkrankt zu sein oder als Kontaktperson eingestuft wurden, sind von einer Betreuung ausgeschlossen.

Weitere Informationen zur Notbetreuung  finden Sie hier.

Informationen zur Notbetreuung in den Pfingsferien finden Sie hier. Das entsprechende Formular haben wir Ihnen hier hinterlegt.

Wenn Sie arbeiten gehen und glauben, dieses Angebot in Anspruch nehmen zu können fragen Sie nach, wir beraten Sie gerne.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir derzeit genauso wie Sie auf Entscheidungen und offizielle Beschlüsse warten und die Vorgaben und Ausführungsbestimmungen an die Bedingungen vor Ort abstimmen und anpassen müssen.

Einstellung des Unterrichtsbetriebes an Bayerns Schulen/ häufig gestellte Fragen

Aufgrund der Einstellung des Unterrichtsbetriebs und der  Fortsetzung des 'Lernens zuhause'  werden die Vergleichs- und  Orientierungsarbeiten in den Jahrgangsstufe 2 und 3  ausgesetzt.

Der bayerische Ministerrat hat in seiner Sitzung am 16. April 2020 Entscheidungen zum Unterrichtsbetrieb an den Schulen im Freistaat nach den Osterferien getroffen.

Antworten auf „Häufig gestellte Fragen“ zur Einstellung des Unterrichtsbetriebes an Bayerns Schulen finden Sie hier

Kinder im Umgang mit den Maßnahmen zum Coronavirus unterstützen

 Anja 
Frau Mayer
, unsere Schulsozialarbeiterin, steht Kindern und Eltern weiterhin als Ansprechpartnerin zur Verfügung. 
Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer: 0173 / 4281302 oder per Mail unter: anja.maye(at)lra-oa.bayern.de
Darüber hinaus hat sie eine virtuelle Pinnwand eingerichtet und freut sich dort über regen Austausch mit Kindern und Eltern. Hier hat sie neue Informationen und den Link zu ihrer viertuellen Pinnwand hinterlegt. 
 

Das Schulpsychologische Beratungsteam OA möchte in der Phase „Lernen zu Hause 2.0“ auf ihr situationsangepasstes Beratungsangebot aufmerksam machen.
Es steht der Schulfamilie für Beratungsgespräche per Telefon oder E-Mail zur Verfügung.
Die Sprechzeiten unserer Schulpsychologin, Frau Böttger sind montags und mittwochs von 10-12 Uhr.
Sie ist während der Schulzeit bis zur Wiedereröffnung der Schulen erreichbar unter: Tel. 08303/9206-64 oder  Mail Jeanette.Boettcher(at)Schulamt-oalike.de 


Beratungslehrer für unsere Schule ist Herr Puchinger, Lehrer an der Mittelschule Oberstdorf. 
Sie können ihn telefonisch oder schriftlich erreichen. Der Beratungslehrer unterstützt Sie bei Fragen der Schullaufbahn, zur Lern- und Motivationsförderung, bei Verhaltensproblemen, usw.

Tel.: 
08322- 94063-96/ 08322- 94063-0 Sekretariat  Mail: holger.puchinger(at)schulamt-oalike.de/info(at)mittelschule-oberstdorf.de Die Beratungszeit ist jeweils dienstags nach Vereinbarung.


Das Kriseninterventions- und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen (KIBBS) hat hilfreiche Tipps für Eltern zusammengestellt. Diese finden Sie
hier
Hier finden Sie den Rundbrief der staatlichen Schulberatung Schwaben.  Brief

Änderungen für das Übertrittsverfahren Klasse 4

Das Kultusministerium passt erneut das Übertrittsverfahren für die Viertklässlerinnen und Viertklässler der aktuellen Situation an.
Damit werden die Schülerinnen und Schüler bei ihrem Übertritt auf eine weiterführende Schule weiterhin bestmöglich begleitet.
Weitere
Informationen zu den Änderungen für das Übertrittsverfahren der Klasse 4 finden Siehier.

Informationen zur Anpassung des Probeunterrichtes finden Sie hier.






 

__________________________________________________________________________________

 Unser Elternbeirat hat eine eigene E-Mailadresse: elternbeirat@gs-sonthofen-rieden.de 

 


Kontakt

  • info@gs-sonthofen-rieden.de
  • 08321 / 669212

Partner

LogoIDKOM